Webheader19final

blank weiß 10x10

Den Hafen Wangersiel erreicht man durch das Wanger Außentief. Als Ansteuerung dient die rote Tonne “W2”, die eine knappe Seemeile westlich der Jade-Tonne 31 liegt. Der Priel hat Pricken auf seiner Nordseite, d.h. einlaufend auf der Stb-Seite (Besen abwärts - grün). Yachten mit einem Tiefgang bis 1,5 m können das Wanger Außentief bis zur halben Tide passieren.
Der mittlere Tidenhub im Hafen beträgt ca.3,3 m. Aber selbst bei Niedrigwasser gibt es für Kielschiffe keine Probleme, da der Grund aus weichem Schlick besteht. Festmachen kann man an verschiedenen Schwimmstegen, die größtenteils Versorgung mit Wasser und Strom bieten. Der hintere Bereich der Hafen-Südseite, die Spundwand, wird von der Berufsschifffahrt benötigt. Hier sollte also nicht festmachen.

WillkommenWeb

...auch bei der Segelkameradschaft Horumersiel e.V. können Sie einen zeitweise freien Liegeplatz nutzen. Wer in den Hafen einfährt, sieht kurz vor dem Sieltor auf seiner Steuerbordseite unsere Steganlage.

Frei

Wie üblich sind vorübergehend freie Plätze mit einem grünen Schild markiert, hier darf man getrost festmachen Wie lange der Platz genutzt werden kann, kann unser Stegwart Hans-Dieter Hannemann Tel.: 0160 94777092 auf Anfrage mitteilen.
Sollte Herr Hannemann mal nicht am Steg sein, bietet der Infokasten am Steg eine “erste Hilfe”.

Wie auch sonst gilt:
Ist ein rotes Schild an der Box sichtbar, darf dort nicht angelegt / festgemacht werden.

SüdkantineWeb
Belegt

Das Gebäude gegenüber unserer Steganlage, auf der Südseite des Hafens ist Fußläufig erreichbar. Dort befinden sich öffentlich zugängliche Waschräume, Toiletten und Duschen. Eine Entsorgungsstation für Mobiltoiletten ist im Aussenbereich des Gebäudes zu finden.

Erfrischungen, Biergarten, warme und kalte Speisen bietet “Käptn´s Fischhus am Yachthafen”

Ein kurzer Fußmarsch führt Sie in das schöne Nordseeheilbad Horumersiel. Der schöne Ort mit seinen zahlreichen Geschäften, netten Restaurants und ebenso schönen Lokalen lädt zum Bummeln ein. Und wer nach anstrengendem Törn einfach entspannen will, kann dies etwa in der Frieslandtherme oder am Badestrand tun. Möglichkeiten bieten Horumersiel und Schillig jedenfalls genug.

Die Segelkameradschaft Horumersiel e.V. wünscht einen angenehmen Aufenthalt.

(c) Karlheinz “Kalle” Klein